Weihnachten

Weihnachten …

Versatzstücke vergangener Jahre und ihrer Rituale.
Erinnerungen großer Momente – plötzlich sind sie da.
Eine angenehme und willkommene Melancholie ergreift mich.
Lasse mich von meinen Gedanken und Gefühlen einlullen und schmücke den Baum.
Klassische Weihnachtslieder füllen meine Augen mit Tränen, bin so sentimental.
Wie war das schön damals im Schoß der Familie, so geborgen und vertraut.
Und dann musste ich all das abschütteln und mich häuten.
Nur – es hat sich wieder in mein Leben geschlichen – Weihnachten!
Heilige Nacht!
Den Baum haben wir immer gemeinsam geschmückt.
Die Brüder, Papa und ich, die kleine Schwester.
In Gedanken umarme ich meine Lieben, die nicht mehr mitfeiern können.
Und in unendlicher Dankbarkeit für ihre Liebe fühle ich mich der Vergangenheit verbunden.
Ich bin nicht allein, bin glücklich und traurig zugleich.
Es wird ganz still in mir.

Weihnachten …
 

VN