Kultur & Kommunikationwww.kultundkom.net
Ralf Neite

Am Ratsbauhof 1c31134 Hildesheim
Fon 05121/9186351,  Mail r.neite@kultundkom.net

 

Doppelte Verstärkung in der Gemeinde und im Kirchenkreis

Pastorin Evelyn Schneider in Peter- und Paul-Gemeinde eingeführt / Ehemann Armin Schneider übernimmt Kirchenkreis-Springer-Stelle

Landkreise Hildesheim/Hameln-Pyrmont. Die evangelische Kirchengemeinde Peter und Paul in Elze hat eine neue Pastorin. Mit der Amtseinführung von Evelyn Schneider endet für die Gemeinde eine einjährige Vakanz nach dem Weggang ihrer Vorgängerin Marita Meixner-Andersohn. Gleichzeitig wurde in der Peter- und Paul-Kirche auch ihr Ehemann Armin Schneider in sein neues Pastorenamt eingeführt: Er wird im gesamten Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld als Springer dort eingesetzt, wo durch Krankheit, Urlaub, Erziehungszeit oder Vakanz Not am Mann ist.

Aufgrund der dünnen Personaldecke im Kirchenkreis sei es immer schwerer geworden, solche Lücken mit den bestehenden Kräften zu schließen, erklärte Superintendent Christian Castel. Aus diesem Grund sei der Kirchenkreis besonders froh über die zusätzliche Stelle für eine „pfarramtliche Feuerwehr“, die durch Sondermittel der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover finanziert wird. Superintendentin Katharina Henking aus Alfeld führte Armin Schneider in seine neue Aufgabe ein.

Diese neu geschaffene Stelle machte es möglich, beiden Eheleuten eine Stelle anzubieten und so die lange Vakanz zu beenden. Denn weder wollten Evelyn und Armin Schneider sich eine Stelle teilen, noch wollten sie in verschiedenen Orten wohnen müssen. Nun haben beide in Elze ihr neues Zuhause gefunden und wollen mit 55 Jahren auch keinen Wechsel mehr. Sie sei zuversichtlich, dass ihre Aufgabe in Elze von Dauer sei, meinte Evelyn Schneider: „Das spüre ich jetzt schon.“ Superintendent Christian Castel wird sie bei der Betreuung die Gemeinde unterstützen.

Evelyn Schneider war bisher schon als Berufsschulpastorin an der Walter-Gropius-Schule in Hildesheim eingesetzt, war danach elf Jahre als Dozentin für Religionspädagogik in Loccum tätig und zuletzt mit ihrem Mann gemeinsam in Mulsum bei Stade. Pastor Armin Schneider war Berufsschulpastor in Holzminden, danach 18 Jahre lang Gemeindepfarrer an der Katharina-Bora-Gemeinde im Hildesheimer Stadtteil Itzum, danach in Winsen an der Aller, ehe er nach Mulsum wechselte. Evelyn und Armin Schneider sind seit 1978 verheiratet. Sie haben drei Kinder, die alle schon berufstätig und aus dem Haus sind, sowie zwei Enkel.

In ihrer ersten Predigt als neu eingeführte Pastorin in der Peter- und Paul-Gemeinde sprach Evelyn Schneider über die Arbeitsteilung in der Gemeinde und über die Gewichtung von wohltätiger Arbeit einerseits und Gottesdienst und Gebet andererseits: „Was ist wichtiger, Wort oder Tat? Gottesdienst oder Besuchsdienst? Nur beides zusammen führt zum Erfolg.“ Für Christen gebe es einen „Innendienst“ für Gottes Wort und einen „Außendienst“ am Nächsten.

Christian Castel bedankte sich bei dem Vakanzvertreter Uwe Lindloge und beim Kirchenvorstand, besonders deren Vorsitzender Birgit Neddermeyer. Es habe in Elze im vergangenen Jahr einige personelle Veränderungen gegeben: „Es war nicht ganz einfach, das hinzukriegen“, würdigte der Superintendent den Einsatz des Kirchenvorstands.

Im Anschluss an den Gottesdienst, der durch die Kantorei unter der Leitung von Hella Castel musikalisch gestaltet wurde, lud die Gemeinde noch zum Empfang in den Gemeindesaal. Die Pastoren Dirk Glanert aus Mehle sowie Thomas Guddat aus Eime, Kirchenvorstand, Gemeindemitglieder und Nachbarn hießen Evelyn und Armin Schneider in Elze willkommen.

 

 

Einführungsgottesdienst Pastorin Schneider

Die Amtseinführung des Pastorenpaares Schneider fand in der Peter- und Paul-Kirche in Elze statt. Von links: Superintendentin Katharina Henking, Hermann Reinhold, Pastorin Evelyn Schneider, Superintendent Christian Castel, Pastor Armin Schneider und Birgit Neddermeyer.