Im Urlaub beim Gang durch ein Schmetterlingshaus entstand das Foto auf der Titelseite. Dieser leuchtend blaue Schmetterling ließ sich einfach auf dem Rucksack meiner Tochter nieder. Nach einer kleinen Rast auf dem Rucksack flog er federleicht wieder weiter. Ein seltener Moment mit der Kamera eingefangen. Da erst erkannte ich, dass ihm ein Stück von seinem Flügel fehlte, aber das änderte nichts an seiner filigranen Schönheit.

Welche Eindrücke und Bilder werden Sie während der Urlaubszeit mit Ihrer Kamera oder in Ihrem Herzen einfangen?
Was wird bleiben an Erinnerungen?

Mir sind seit jenem Erlebnis zwei Gedanken im Herzen geblieben: Einmal, etwas muss nicht perfekt sein, um schön zu sein und das Herz zu bewegen. Jeder von uns ist wunderbar von Gott geschaffen worden, auch wenn uns die ein oder andere „Ecke“ fehlt oder im Laufe der Zeit abgebrochen wurde. Es ist nur wichtig, wirklich hinzuschauen und das Wunderbare, das in jedem Lebewesen steckt, zu entdecken. Und der zweite Gedanke war, was schleppen wir alle so in den Rucksäcken unseres Lebens herum und entdecken vor lauter Lasten nicht die Freude, die Gott uns im Leben schenken will.

Und so wünsche ich uns allen für die vor uns liegende Zeit, dass wir der Aufforderung Paul Gerhards nachkommen können: „Geh aus, mein Herz, und suche Freud ...“

Gottes Segen begleite Sie auf Ihren Wegen

Ihre Pastorin

Schönheit