Chöre auf dem Königsweg
Hier Artikel der LDZ vom 16.06.2015

Die Veranstaltung „Chöre auf dem Königsweg“ fand im Jubiläumsjahr von Stadt und Bistum Hildesheim unter dem Motto „Die Wurzeln des Christentums“ im Vorgängerort der Bistumsgründung, in Elze, statt. So kamen am Sonntag, dem 14 Juni, mehr als 100 Sängerinnen und Sänger in der Peter und Paul-Kirche zusammen um ein gemeinsames Konzert zu geben.

Chöre auf dem Königsweg
Thomas Dahms eröffnet die Veranstaltung

Das Besondere an „Chöre auf dem Königsweg“ ist diese einzigartige Verbindung von Musik und Wort. Die musikalischen Darbietungen wechseln mit kurzen Redebeiträgen des Historikers und Vorsitzenden des Heimatbundes im Landkreis Hildesheim Dr. Thomas Dahms ( links im Bild). Er möchte damit Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem Publikum die Augen für die kulturgeschichtlichen Zeugnisse aus der Gründungszeit des Bistums öffnen, wie sie sich bis heute in der Region erhalten haben.

Die Chöre erhielten im Vorfeld ein Notenheft mit einer überschaubaren Auswahl von Kirchen- und Volksliedern, so dass sich alle vorbereiten konnten. So trafen sich die Chorsängerinnen und -sänger bereits um 14 Uhr zu einer gemeinsamen Probe. Während dieser Probe schmiedet Kantor Pannek aus den vielen Stimmen einen großen Chor. Um 16 Uhr fand dann das einstündige Konzert in der Kirche statt.

Herr Pannek

Herr Pannek in mitten der Sänger - in seinem Element