favicon

SHORTCUT ICON


Wir möchten Ihnen hier

      - unser lebendiges Gemeindeleben näherbringen
      - interessante Informationen geben und
      - allerlei Wissenswertes vermitteln.

Haben Sie weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!
Vielleicht sehen wir uns ja auch im nächsten Gottesdienst?
Viel Spass beim Surfen wünscht Ihnen nun Ihr Team von der
Peter und Paul-Kirche in Elze

Losung des Tages

 

Hinweise bitte an die WebRedaktion

Für die Nutzung des Kalenders bitten wir Sie den Browser so einzustellen, dass Cookies akzeptiert werden

Aktuelle Hinweise:  

Gott spricht:
Ich will euch ein neues Herz und  einen neuen Geist in euch geben
(Ez 36,26  Luther 2017)

Losung des Jahres

Luther im Quadrat...eine ganz besondere Kunstaktion     Info siehe Unten, oder Hier als Druck-pdf

Luther im Quadrat 1
Luther im Quadrat 2
Luther im Quadrat 3
Luther im Quadrat 4


Wer macht mit beim Mini-Gottesdienst?
In Elze findet einmal im Monat ein Gottesdienst für die Allerkleinsten statt: der Mini-Gottesdienst. Am 1. Donnerstag im Monat treffen sich nachmittags um 16.30 – 17.00 Uhr Krabbel- und Kindergartenkinder mit ihren Muttis oder Omas in der Kirche. Es wird gesungen, eine kleine Geschichte gehört und noch etwas gebastelt oder gemalt. Vorbereitet und durchgeführt wird alles von einem Team. Da die Mütter, bzw. ihre Kinder aus diesem Team aber nun „aus dem Alter herausgewachsen sind“ suchen wir neue Mitmacherinnen. Wer macht mit? Keine Angst, es ist nicht schwer und man ist immer zu zweit – oder zu dritt. Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gern bei Pastorin Evelyn Schneider: 05068 8973.
Helfen Sie mit, damit es weiterhin monatlich einen Minigottesdienst in Elze geben kann!
Essenszeit im Hause Martin Luther. Um seinen Tisch versammeln sich nicht nur seine Familien-Angehörigen wie seine Frau Katharina, die Kinder, die Nichten und andere Verwandte sondern auch Studenten, Freunde, Reisende und Schüler, die gerade im Hause zu Gast sind.


Nicht nur für Seltengänger: - Erklärungen der Liturgie des Gottesdienstes
Was für regelmäßige Gottesdienstbesucher ein vertrautes Geschehen ist, kann Seltengänger befremden: die Liturgie. Was singen wir da? Was sprechen wir? Was bedeuten solche Worte?
Oft kommen noch andere Unsicherheiten dazu: wann steht man auf, wann bleibt man sitzen? Welche Teile spreche ich mit, welche sagt der Pastor allein?
Damit wir uns alle noch einmal der Bedeutung der Liturgie des Gottesdienstes bewusst werden und uns der Ablauf eines Gottesdienst wieder vertraut wird, soll es am 7. Mai um 10.00 Uhr einen Gottesdienst zur Erklärung der Gottesdienst-Liturgie in Elze geben. Sie sind herzlich eingeladen.
 

Vorhaben im Lutherjahr Kirchengemeinde Elze

 

„Glaubens-pfeffer“

-14.Januar 17,  um 19.00 Uhr

Kirchenkabarett mit Matthias Schlicht

Projekt

„Luther im Quadrat“

-21.Januar 17

Projekt mit Konfi-Kids

-Ganzjährig Projekt mit allen Altersstufen

-Vernissage / Finissage

 

Hans, der Sonntagsmaler

-9.4.17, 10.00 Uhr „Einzug zu Jerusalem“

GD mit „gemalter Predigt“ mit Superintendent Hans Henschel

„Tischgespräche“

18.März 17, 18.00 Uhr

Rustikaler Diskussionsabend mit

Vortrag in Teilen von Sup. Castel, dazwischen Büffet

Spuren der Reformation in unserer Kirche

-04. Mai 17, (Uhrzeit muss noch geklärt werden)

Kirchenbegehung zur Entdeckung von reformatorischen Spuren in der Peter und Paul Kirche Elze;

Projekt mit Referentin Karin Breuninger

 

 

Eröffnungs-GD

-04.06.17 Pfingstsonntag, Kirchenkreis GD

-anschließend:

* Pflanzen einer „Luthereiche“;

* Eröffnung Ausstellung „Luther im Quadrat“

Sommersingen

-06.08.17 (Uhrzeit muss noch geklärt werden) 

Mitmachkonzert  mit Fritz Baltruweit

 

Ministerpräsident verteilte Rosen im Marktcafé

Wer macht mit beim Mini-Gottesdienst?

Vorhaben im Lutherjahr Kirchengemeinde Elze

webredaktion

Stephan Weil im Marktcafé G

Ministerpräsident verteilte Rosen im Marktcafé
Der Landesvater Stephan Weil besuchte Elze / Rathaus, Wochenmarkt und Marktcafé.

Im Rahmen seiner Niedersachsen-Tour besuchte der Ministerpräsident die Stadt Elze. Nachdem er sich ins Gästebuch der Stadt eingetragen hat, drehte der Landesvater noch eine Runde über den Elzer Wochenmarkt, machte Fotos mit Bürgern und ließ sich im Marktcafé ein Stückchen selbstgebackenen Kuchen schmecken.
 

Der Ministerpräsident Stephan Weil überreichte der Pastorin Schneider eine Rose.

Von links nach rechts:
Stephan Weil, Rolf Pfeiffer, Werner Jünemann,  Brigitte Dittmann, Volker Senftleben, Evelyn Schneider

Auszug